Telemetrie:
Anwendungen und Beispiele zum selbst Ausprobieren !
HH01491A.gif (1962 Byte)

Auf dieser Seite werden typische Anwendungsmöglichkeiten von Airtel-6 gezeigt. Außerdem findet man Beispielmessungen und die originale Airtel-6 Software um diese Messungen am eigenen PC nachvollziehen zu können.


Die Airtel-6 Software zum DOWNLOAD:

Zu Airtel-6 gehört die PC Software KMTEL6.EXE für Windows. Damit werden Daten von Airtel-6 in den PC kopiert und ausgewertet, bzw. zu Excel exportiert.

Hier steht diese Software in der jeweils aktuellen Version zum kostenlosen Download bereit. Bei den folgenden Beispielen befinden sich die passenden Daten, welche geladen und ausgewertet werden können. So kann man die Beispielmessungen nachvollziehen und sich einen guten Eindruck über die Funktionsweise von Airtel-6 verschaffen.

>>> DOWNLOAD KMTEL.ZIP HIER <<<

Die Bedienungsanleitung befindet sich auf >>> dieser Seite <<<

Installation:

Nach dem Download wird kmtel.zip entzippt. Es entsteht die Datei kmtel.exe. Diese kann in ein beliebiges Verzeichnis kopiert und dort gestartet werden. Nach dem ersten Start wird das Unterverzeichnis "data" angelegt. Dort kopiert man die folgenden Beispieldateien (xxx.AT6 Dateien) hinein um sie dann mit kmtel  auswerten zu können.

Hinweis: KMTEL wurde so programmiert, dass es keinerlei Veränderungen am PC vornimmt. Sowohl die Windows-Registry als auch andere Systemdateien werden von KMTEL nicht benutzt. Zum Entfernen von kmtel genügt es daher, die Datei kmtel.exe einfach zu löschen.


Beispielmessungen mit Airtel-6 Dateien zum Ausprobieren:

Alle Bilder zum Vergrößern bitte anklicken
Hier ist mein Testmodell. Es ist ausgerüstet mit Airtel-6, einem GPS Empfänger sowie einer Videoübertragungseinrichtung. Selbstverständlich genügt für die meisten Messungen Airtel-6 in der Standardausführung.
Diese Sammlung von Messbeispielen beginnt im Januar 2002. Wegen des sehr kalten Wetters gibt es erst wenige Beispiele, die ergänzt werden sobald die Temperaturen wieder modellbaufreundlicher sind.
Beispiel 1: Höhen- und Temperaturmessung
Aufgabe: Es soll die Luftschraube eines Motorseglers optimiert werden. Dazu wird die Steigleistung und die Motortemperatur gemessen.
Benötigte Geräte: Airtel-6 mit einem Höhensensor und dem doppelten Temperatursensor (Standardausführung). Airtel-6 wurde einfach mit Gummibändern am Rumpf des Motorseglers befestigt. Der Temperatursensor-1 wurde mit Draht am Kühlkopf des Motors festgeklemmt, der Temperatursensor-2 wurde einfach in der Luft hängen gelassen. Nach dem Anlassen des Motors wird Airtel-6 eingeschaltet und das Modell mit einem kräftigen Wurf gestartet.
at1.gif (19715 Byte) Es wurden mehrere Messungen durchgeführt und die Daten gespeichert. Abends, zuhause,  wurde der Airtel-6 Speicher in den PC überspielt und die Messwerte ausgewertet. Die Daten wurden zu genauen Auswertung zu Excel exportiert. Das Bild links (anklicken) wurde dann mit Excel erstellt.

Man sieht sehr deutlich die Abhängigkeit der Motortemperatur von der Steigleistung. Während der Steigflüge lief der Motor mit voller Leistung, während der Sinkflüge im Leerlauf.

lufttemp_hoehe.gif (18794 Byte) Ebenfalls interessant ist die Auswertung der Lufttemperatur in verschiedenen Flughöhen. An diesem Tag (5.1.02) hatten wir Inversionswetterlage, d.h. die bodennahen Luftschichten sind kälter als die höheren. Das ist sehr gut in diesem Diagramm mit Flughöhen bis über 300m zu sehen. Der leichte Versatz der beiden Kurven (wenige Sekunden) ist durch die Trägheit der Temperaturmessung bedingt, da sich der Sensor erst der Temperatur anpassen muss.
Hinweis zur Auswertung: Die Airtel-6 PC Software ermöglicht das Überspielen der Messdaten in den PC. Außerdem hat sie grundlegende Diagrammfunktionen mit welchen man sich einen guten Überblick über die Messungen verschaffen kann. Danach exportiert man die Daten in das Excel Format um mit Hilfe des sehr mächtigen Excel-Diagrammgenerators sehr schöne Bilder zu erzeugen. Auf diese Art wurden die beiden obigen Diagramme erstellt.

Bei der Messung der Lufttemperatur sieht die Kurve sehr "kantig" aus, da die Auflösung des Sensors ca. 0,5 Grad beträgt. Hier wurde die Funktion "Trendlinie" von Excel verwendet um die Kurve sauber und glatt darzustellen.

Download: Diese Messdaten können HIER geladen werden. Man kopiert die entzippte Datei "SteigflugVsMotortemp.at6" in das data-Verzeichnis unterhalb von kmtel.exe. Diese Messdatei enthält eine Höhenmessung und zwei Temperaturmessungen (Motor und Luft). Andere Sensoren wurden bei diesem Flug nicht benutzt.
(weitere Beispiele folgen sobald das Wetter wieder besser ist.)

Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Modellen:

In Elektro - Flugmodellen:   Messung der Spannungslage des Antriebsakkus und der Stromaufnahme des Motors. Dadurch ist die einfache Berechnung der Leistung (Spannung mal Strom) und somit Rückschlüsse auf die Flugzeit möglich. Bewertung und Vergleich der Eigenschaften von N/C, NiMH oder anderen Antriebakkus. Die Messung der Motortemperatur sowie der Akkutemperatur ermöglichen die Optimierung von Kühlmaßnahmen (Kühlschlitzen). Messung der Drehzahl des Propellers und damit die Auswahl einer geeigneten Luftschraube. Im Zusammenhang mit der Leistungsaufnahme die Bestimmung des optimalen Getriebes.
In Verbrenner - Flugmodellen: Überwachung des Empfängerakkus und der Stromaufnahme von Empfänger und Servos. Die Messung der Motortemperatur ermöglicht die optimale Einstellung der Düsennadel da eine Überhitzung sofort erkannt wird. Messung der Drehzahl des Propellers und damit die Auswahl einer geeigneten Luftschraube.
In Elektro - Hubschraubern: Die Messung der Motortemperatur sowie der Akkutemperatur ermöglichen die Optimierung der Kabinenhaube mit evt. Kühlschlitzen. Die Messung der Drehzahl des Rotors ermöglicht eine feinfühlige Abstimmung von Pitch- und Gaskurve. Durch Vergleich von Drehzahl und Stromaufnahme ist die stromsparende Auslegung der Gaskurve und die Auswahl geeigneter Rotorblätter möglich. Messung der Spannungslage des Antriebsakkus und der Stromaufnahme des Motors. Dadurch ist die einfache Berechnung der Leistung (Spannung mal Strom) und somit Rückschlüsse auf die Flugzeit möglich. Bewertung und Vergleich der Eigenschaften von N/C, NiMH oder anderen Antriebakkus.
In Verbrenner - Hubschraubern: Überwachung des Empfängerakkus und der Stromaufnahme von Empfänger und Servos. Die Messung der Motortemperatur ermöglicht die optimale Einstellung der Düsennadel da eine Überhitzung sofort erkannt wird. Die Messung der Drehzahl des Rotors ermöglicht eine feinfühlige Abstimmung von Pitch- und Gaskurve und die Auswahl geeigneter Rotorblätter möglich.
In Elektro-Automodellen: Messung der Spannungslage des Antriebsakkus und der Stromaufnahme des Motors. Dadurch ist die einfache Berechnung der Leistung (Spannung mal Strom) und somit Rückschlüsse auf die Betriebszeit möglich. Bewertung und Vergleich der Eigenschaften von N/C, NiMH oder anderen Antriebakkus. Die Messung der Motortemperatur sowie der Akkutemperatur ermöglichen die Optimierung von Kühlmaßnahmen (Kühlschlitzen). Messung der Drehzahl des Motors und damit die Bestimmung des optimalen Getriebes.
In Verbrenner - Automodellen: Messung der Drehzahl des Motors und damit die Bestimmung des optimalen Getriebes. Überwachung des Empfängerakkus und der Stromaufnahme von Empfänger und Servos. Die Messung der Motortemperatur ermöglicht die optimale Einstellung der Düsennadel da eine Überhitzung sofort erkannt wird sowie der Optimierung von Kühlmaßnahmen.
In Elektro - Modellschiffen: Messung der Drehzahl des Motors und damit die Bestimmung der optimalen Schraube. Messung der Spannungslage des Antriebsakkus und der Stromaufnahme des Motors. Dadurch ist die einfache Berechnung der Leistung (Spannung mal Strom) und somit Rückschlüsse auf die Betriebszeit möglich. Bewertung und Vergleich der Eigenschaften von N/C, NiMH oder anderen Antriebakkus. Die Messung der Motortemperatur sowie der Akkutemperatur ermöglichen die Optimierung von Kühlmaßnahmen (Wasserkühlung).
In Verbrenner - Schiffen: Messung der Drehzahl des Motors und damit die Bestimmung der optimalen Schraube. Überwachung des Empfängerakkus und der Stromaufnahme von Empfänger und Servos. Die Messung der Motortemperatur ermöglicht die optimale Einstellung der Düsennadel da eine Überhitzung sofort erkannt wird sowie der Optimierung von Kühlmaßnahmen (Wasserkühlung).