Entschärfen eines Actronic Reglers

Was war passiert: Nach der Umrüstung des ECO8 zu einem Acrobat 10 Hubi, wollte ich natürlich die ganze Power dieses Edel-Fluggerätes auskosten und hetzte den kleinen so gut es ging durch den Himmel. Bei Drehzahlen jenseits der 1600 kommt da schon Freude auf. Wie ich gerade durch eine Rolle steuere, blieb plötzlich der Motor stehen. Im Rückenflug natürlich (wo denn sonst ...).

Der Actro 12-4 wird mit einem Regler Actronic 70-18 gesteuert. Mit 70 Ampere hat dieser Regler erhebliche Reserven, denn selbst mit roher Gewalt konnte ich nie mehr als 50 Ampere ziehen. Daher schied er für mich als Ursache für den Motorabsteller erst mal aus. Ich untersuchte alle möglichen Teile wie Empfänger, Stromversorgung, Störungen und sogar den Motor hatte ich in Verdacht. So ein offener Außenläufer kann schon mal Metallspäne schlucken und an seinen inneren Magneten kleben haben.

Gefunden habe ich nichts, also wieder ein neuer Flug und pünktlich nach 4 Minuten ging der Motor aus. Zum Glück verkraften die Acrobat Kufen auch sehr harte Landungen ohne Schaden zu nehmen.

Erst ein Tipp von Stefan, dem Acrobat Erfinder, brachte mich auf die richtige Spur: Die Actronic 70-18 hat eine Temperatursicherung. Dazu wird ein Heißleiter verwendet, das ist ein Widerstand der bei steigender Temperatur immer niederohmiger wird.

Dieser Widerstand ist im obigen Bild mit einem gelben Pfeil gekennzeichnet. Es ist ein winziges SMD Bauteil, das zudem noch von dem weißen Motorkabel halb verdeckt ist.

Das Problem ist, dass dieser Heißleiter viel zu früh abschaltet, zu einem Zeitpunkt wo der Regler gerade mal etwas mehr als handwarm ist. Dann geht der Motor aus und der Hubi fällt wie ein Stein vom Himmel, wenn man nicht gerade eine Autorotation hinbekommt.

Um dieses Problem zu beseitigen, habe ich diesen Heißleiter einfach entfernt. Dazu muss erst das weiße Kabel ausgelötet werden. Der rote Kreis im Bild zeigt, wo das weiße Kabel angelötet war.

Danach habe ich den Heißleiter entfernt (gelber Kreis) und das weiße Kabel wieder angelötet.

 

Der Regler hat jetzt KEINE Temperatursicherung mehr. Das ist natürlich ein gewisses Risiko, fall er überhitzen würde und man tut gut daran bei den ersten Flügen die Temperatur zu beobachten. Bei meinem Acrobat konnte ich aber selbst bei heftigen Flugbewegungen keine ernsthafte Erwärmung feststellen.

Seit dieser Modifikation ist mein Hubi nie mehr vom Himmel gefallen und der Regler arbeitet problemlos.