Schweizer 300, der Aufbau
Die Fertigstellung

Zur Fertigstellung fehlt jetzt nur noch die Elektronik und die Haube, danach natürlich die gesamte Einstellung des Schweizer 300.

s300kopfd.jpg (36976 Byte) Hier noch ein Blick auf Taumelscheibe und Pitchkompensator. Der Nick-Umlenkhebel ist doppelt gelagert und sichert somit den Außenring der  Taumelscheibe vor dem Verdrehen. Der Pitchkompensator hat Gleitlager (eines der wenigen Gleitlager dieses Hubis), was aber ausreicht. Ansonsten ist die Ansteuerung Standard, wie sie auch bei den meisten anderen Hubis verwendet wird.

Also Servos kommen preiswerte C4041 zum Einsatz. Der Heckrotor wird von einem Volz Micro-Maxx angesteuert.

s300heckservo.jpg (36329 Byte) Das Micro-Maxx hat die Abmessungen eines Mini-Servos. Es musste ein passendes Adapterstück hergestellt werden da die Montagelöcher im Schweizer für große Servos vorgesehen sind. Trotz der kleinen Abmessungen ist das Servo schnell 0,12s / 40 Grad), hat Kugellager und ein Metallgetriebe und fast die gleiche Kraft (3,4 kg) wie ein C4041. Dafür wiegt es weniger als die Hälfte (19 Gramm). Wichtig bei Hubschrauberservos: der Motor ist nicht auf die Platine gelötet sondern mit Drähten angeschlossen. Das verhindert Ausfälle durch spröde Lötverbindungen bei Vibrationen. Die C4041 sind ebenfalls so aufgebaut. Das ist auch der Grund, warum z.B. C5007 oder ähnliche Servos für Hubis nicht geeignet sind.
s300elek.jpg (54951 Byte) Der Schweizer 300 hat im Vorbau reichlich Platz für die Elektronik. Am oberen Vorbau ist der Kreisel, ein CSM 360 aufgeklebt.

Am unteren Vorbau befindet sich in einem Schaumgummimantel der 4-zellige Akku Sanyo N-1700-SCR und darüber ein Graupner PCM Empfänger MC-20.

Weiter links erkennt man den Sicherheitsschalter mit Ladebuchse. Hier handelt es sich um einen selbstgebauten Hochsicherheitsschalter mit einem speziellen MOS-FET Transistor der gegen alle möglichen Ausfallursachen geschützt ist.

Die Empfängerbelegung ist wie folgt:

K1 ... Roll links
K2 ... Roll rechts
K3 ... Nick
K4 ... Heck
K5 ... frei
K6 ... Gas
K7 ... Kreiselempfindlichkeit
K9 ... Blinki-MC+
K10 ... Stromversorgung
Batt ... Stromversorgung

s300haube.jpg (32102 Byte) Hier die Kabinenhaube des Schweizer 300. Dieses gute Stück war der eigentliche Grund warum ich mich für diesen Hubi entschieden hatte. Das Ding erinnert sehr an eine Micky Maus. Der Hubi hat damit ein Design zum Verlieben. Das Ausschneiden der Haube und der Zusammenbau muss sorgfältig gemacht werden, geht aber problemlos. Die Verglasung ist angeschraubt wodurch das lästige Kleben wegfällt. Um den Auspuff muss die Haube ausgeschnitten werden und passt ansonsten wie angegossen.
s300fert1.jpg (49186 Byte) Hier ein Bild vom Kopf dieser "Libelle". Ich kann mich gar nicht satt sehen an diesem Bild.

Übrigens: Auch der ECO wurden schon zum Schweizer 300 umgebaut. Auf der Design-Seite sind Bilder davon zu sehen.

s300fert2.jpg (49226 Byte) Hier noch ein "Ganzkörperfoto" von dem kleinen Schmuckstück. Jetzt sind wir gespannt, ob er auch fliegen kann.....