Montage von MPX Steckern

Für viele Modellbauer ist Löten eine unangenehme Arbeit. Leider lässt es sich kaum vermeiden, will man sein Modell nach eigenen Wünschen optimal aufbauen und Kabel nur so lang wie nötig lassen und nicht in endlosen Schlaufen zusammenballen. Hier folgen ein paar nützliche Tipps:


"Erdbebensichere" Montage von MPX Steckern:

Die grünen MPX Stecker zählen zu den beliebtesten Steckerverbindern im Modellbau, und das zu Recht, bieten sie doch eine Reihe von Vorteilen:

Mit "erdbebensicher meine ich, dass man MPX Stecker so montieren kann, dass sie fast ein Leben lang halten. Und das mit geringem Aufwand wie folgende Bilder zeigen:

Der MPX Stecker wird in einen kleinen Schraubstock eingespannt (Löten in der Hand führt meist zu Frust und verbrannten Fingern). Dann werden die vorderen drei und die hinteren drei Anschlüsse im Dreieck miteinander verzinnt. Dazu reichlich Zinn nehmen und gut heiß löten, bis es so aussieht wie im Bild.
Dann wird (VOR dem Löten) Schrumpfschlauch über die Kabel gesteckt. Und zwar auf jede Ader ein Schrumpfschlauch mit ca. 5,5mm und über alle Adern einer mit ca. 12-13 mm.

Jetzt werden die Adern abisoliert, gut verzinnt und dann kurz aber heiß am Stecker angelötet. Dazu schmilzt man das Zinn und steckt die Kabel genau in die Mitte der drei Anschlusspins. Das gibt dem Kabel guten Halt und lässt eine saubere Lötung zu. Während das Zinn erstarrt, muss man das Kabel ruhig halten und darf keinesfalls wackeln. Nur so gibt es eine schöne glänzende Lötstelle. Danach sieht es so aus wie im folgenden Bild:

Jetzt wird die Verbindung "erdbebensicher" gemacht. Dazu fügt man mit einer Heißklebepistole etwas Klebstoff direkt zwischen die Anschlüsse und schiebt die beiden kleineren Schrumpfschlauchstücke SOFORT bis ganz zum grünen Steckergehäuse auf. Das sollte schnell gehen, damit der Heißkleber noch flüssig ist. Wenn man zu langsam ist muss man das ganze wieder öffnen und nochmals versuchen. Der Heißkleber lässt sich aber ganz gut abkratzen, sodass das kein Problem ist.
danach wird der Schrumpfschlauch mit dem Heißluftfön geschrumpft, durch den Heißkleber gibt es eine haltbare Verbindung. Das Bild zeigt wie es jetzt aussehen sollte.
Zu Letzt gibt man wieder etwas Heißkleber über die nun festgeschrumpften Anschlusskabel und schiebt das größere Stück Schrumpfschlauch darüber. Dann wird auch dieses festgeschrumpft. Wenn es nicht ganz am grünen Stecker anliegt, schiebt man etwas nach. Das wird zwar warm an den Fingern, aber verbrannt habe ich mich bisher noch nicht.
Der große Vorteil dieser Montage mit zwei Schrumpfschlauchgrößen sowie mit Heißkleber ist, dass die Schrumpfschläuche auch bei laufendem Gebrauch nicht heruntergehen können. Verwendet man keinen Heißkleber, so fallen die Schrumpfschläuche nach einiger Zeit ab. Mein ältestes nach dieser Methode gebautes Kabel ist seit 4 Jahren täglich in Gebrauch und hält immer noch hervorragend.